DWH-Strategie und Aufbau eines MIS-Systems im Controlling

Kunde:

Einer der führenden Elektronik Einzelhändler mit stationärem- und Internethandel in D.A.CH


Die Aufgaben

Entwicklung einer Strategie zur Konsoldierung bestehender dispositiver Datenhaushalte, die in heterogenen Technologien vorgehalten werden. Aufsetzend auf dieser DWH-Strategie sollte ein Konzept zum Aufbau eines unternehmensweiten Management-Informationssystems (MIS) konzeptionell und technisch erarbeitet werden. Im Rahmen der DWH-Strategie und des MIS-Konzepts sollten auch BI-Tool Empfehlungen ausgesprochen werden.

In einem Folgeprojekt wurde die Umsetzung der DWH-Strategie und die Implementierung eines Piloten für ein MIS im Controlling erarbeitet.


Das haben wir realisiert

Initialprojekt:
– Bestandsaufnahme zur bestehenden, komplexen IT-Landschaft durch moderierte Workshops
– vorhandene DWHs wurden technisch-fachlich und inhaltlich analysiert
– mehrere denkbare Migrationsszenarien für den Aufbau eines zentralen DWH wurden erarbeitet und gegenübergestellt
– benötigter Funktionsumfang eines übergreifend einsetzbaren Frontend-Tools wurde festgelgt

Folgeprojekt:
– Aufbau eines zentralen DWH und Umsetzung eines Piloten für ein einheitliches Berichtswesen im Controlling
– Aufbau eines Best-Practice-DWH und eines zukunftsfähigen MIS im Controlling
– Know-how-Transfer zur eigenständigen Weiterentwicklung des Systems

Tools:
– Oracle Warehouse Builder, Oracle DB, IBM Cognos 8 BI, heute Cognos 10X


Ergebnis/Erfolg

Der Kunde erhielt im Ergebnis ein zentrales, unternehmensweites DWH, einen Piloten für das Berichtswesen im Controlling und ist in der Lage, die bestehende DWH- und Reporting-Landschaft selbst weiterzuentwickeln.

Inzwischen ist das Controlling DWH voll ausgebaut und dient als “Single Point of Truth” für alle kennzahlenbezogenen Auswertungen im Unternehmen. Neue Tools wie QlickTech setzen analytisch für ad-hoc Reporting neben dem Standardberichtswesen Tool IBM Cognos 10.x auf dem DWH auf.