DWH Einführungs- und Migrationsstrategie

Kunde:

Führendes B2B Wertpapier-/Transaktionsbankhaus in Deutschland


Die Aufgaben

Auf Basis einer bestehenden Data Warehouse Lösung, ein technologisch und fachlich neues Data Warehouse aufzusetzen.
– Erarbeiten der Strategie, Nutzungsmöglichkeiten und Gesamtsicht, ausgehend vom bestehenden DWH
– Erstellen eines Migrationskonzeptes zur Positionierung und Anbindung des DWH mit Detailaussagen zu Chancen und Risiken, Schnittstellen und der Infrastruktur
– Erstellung eines Projektplans für den schrittweisen Aufbau
– Überzeugen der Entscheider vom ROI der DWH-Einführung


Das haben wir realisiert

Einführungsphasen konkret erarbeitet mit anzubindenden Systemen, Zeithorizont und angesprochenen Nutzerkreisen. Das Projekt endete NICHT, nachdem eine vollständige Strategie erarbeitet wurde. Es wurde bereits innerhalb des Projektes ein konkreter Phasenplan sowie ein detaillierter Projektplan erstellt, damit schnellstmöglich mit der Umsetzung begonnen werden kann.

Auch dieses Projekt hat gezeigt, dass gerade der Faktor „ZEIT“ einen großen Einfluss auf den erzielbaren Nutzen und die erreichbare Akzeptanz im Unternehmen hat. Durch die Wirtschaftlichkeitsbetrachtung konnte der Nutzen innerhalb der Einführungsphase benannt werden.


Ergebnis/Erfolg

Ergebnis ist ein detaillierter DWH-Projektplan sowie eine Vorgehensempfehlung zum schrittweisen Aufbau eines unternehmensweiten Data Warehouses. In der Konzeptarbeit wurde natürlich auch eine konkrete Wirtschaftlichkeitsbetrachtung durchgeführt, die als Investitionsschutz für ein solches Projekt unerlässlich ist. Für die Erstellung wurden viele Fachbereiche konsultiert, um möglichst hohe Synergieeffekte von Anfang an zu gewährleisten.