Allgemeine Geschäftsbedingungen der simple fact AG (Stand: November 2014)

nachfolgend auch sf AG genannt
Geltungsbereich:
Wir erbringen unsere Angebote und Leistungen auf der Grundlage unserer allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) in ihrer jeweils gültigen Fassung. Diese sind unter www.simplefact.de einzusehen.
Mit Zustandekommen eines Vertrages gelten diese AGBs in der zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültigen Form als angenommen. Die Geltung anderer Geschäftsbedingungen ist ausgeschlossen, soweit wir diesen nicht ausdrücklich zugestimmt haben.
Angebote, Annahme, Lieferfristen
Unsere Angebote sind befristet und freibleibend. Ein Vertrag kommt zustande mit fristgerechter Annahme unseres Angebots oder mit Zusendung einer Auftragsbestätigung durch uns, schriftlich, per Fax oder per E-Mail.
sf AG verpflichtet sich, alle Leistungen entsprechend den jeweiligen vereinbarten Leistungsbeschreibungen frist- und termingerecht zu erfüllen. Der Kunde verpflichtet sich, die Leistungen zum vereinbarten Leistungsbeginn abzurufen, vereinbarte Mitwirkungshandlungen fristgerecht zu erbringen und vertragsgerechte Leistungen unverzüglich abzunehmen. Ruft der Kunde die Leistungen nicht zum vereinbarten Termin ab oder unterbricht er das Projekt oder erbringt er vereinbarte Mitwirkungsleistungen nicht , ist er verpflichtet, Bereitstellungskosten in Höhe von 70 % des vereinbarten Honorars bezogen auf die jeweils vereinbarten Manntage bis zum Beginn, bzw. der Weiterführung des Projekts für einen Zeitraum von längstens zwei Wochen zu bezahlen.
Zahlungen, Fälligkeit
Es gelten die im Angebot festgelegten Preise zzgl. USt. Wir rechnen monatlich auf der Grundlage vom Kunden binnen 10 Tagen nach Monatsende abzuzeichnender Leistungsnachweise ab. Unsere Forderungen sind mit Zugang der Rechnung fällig. Wir gewähren, soweit nicht individuell etwas anderes vereinbart ist, ein Zahlungsziel von 30 Kalendertagen ab Zugang der Rechnung. Nach Ablauf von 30 Kalendertagen nach Zugang der Rechnung kommt der Kunde auch ohne Mahnung in Verzug und schuldet auf den Rechnungsbetrag 8 % Punkte über dem Basiszinssatz sowie eine Kostenpauschale von 40.- EUR.
Gewährleistung
Wir gewährleisten, dass unsere Leistungen den jeweiligen Leistungsbeschreibungen entsprechen und nicht mit Fehlern behaftet sind, die ihre Tauglichkeit aufheben oder wesentlich mindern. Eine unerhebliche Minderung bleibt außer Betracht. Wir gewährleisten die technische Einsetzbarkeit von Produkten für den in der Leistungsbeschreibung vorgesehenen Gebrauch. Bei Mängeln an von uns gelieferten Produkten leisten wir Gewähr nach unserer Wahl durch Instandsetzung oder Ersatzlieferung.
Die Ausübung von Gewährleistungsrechten im Zusammenhang mit von uns gelieferten Produkten hat keinen Einfluss auf andere Verträge/Leistungen, die zwischen Ihnen und uns bestehen. Die AGBs der Hersteller gelten im Übrigen ergänzend.Unsere Gewährleistungsfrist beträgt ein Jahr. Sie beginnt mit Ablieferung der Leistung/des Produkts. Sie entfällt, sofern ein Mangel auf Veränderung unserer Leistung/von Produkten oder unsachgemäßer Benutzung beruht.
Schadenersatz/Haftung
Unsere Haftung auf Schadenersatz ist – gleich aus welchen Rechtsgründen – mit Ausnahme der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten beschränkt auf die Fälle des Vorsatzes und der groben Fahrlässigkeit. Ein Schadenersatzanspruch für den Fall der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist in jedem Fall auf den vertragstypisch vorhersehbaren Schaden beschränkt, soweit kein grobes Verschulden vorliegt oder wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit gehaftet wird. Eine Änderung der Beweislast zu unserem Nachteil ist damit nicht verbunden.
Ansprüche auf Schadenersatz mit Ausnahme derjenigen aus unerlaubter Handlung verjähren spätestens 2 Jahre nach Kenntnis des Schadens und der Umstände, aus denen sich der Anspruch ergibt, ohne diese Kenntnis spätestens 3 Jahre vom Zeitpunkt des schädigenden Ereignisses an.
Wir haften nicht für den Verlust von Daten, mittelbaren Schäden oder Folgeschäden, sowie für Schäden infolge von Betriebsunterbrechungen oder Verzögerungen, die durch den Einsatz oder den Testbetrieb von im Rahmen der von uns erbrachten Leistungen eingesetzter Produkte entstehen.
Im Übrigen beschränken wir unsere Haftung für Personenschäden auf 3 Mio. EUR und für Sach-und Vermögensschäden auf 500 TEUR. Unsere Haftung ist durch eine Versicherung abgedeckt.
Geheimhaltung
Wir verpflichten uns, über alle uns im Rahmen unserer Tätigkeit zur Kenntnis gelangten Angelegenheiten und Vorgänge, insbesondere Geschäfts – und Betriebsgeheimnisse Stillschweigen zu bewahren. Die gilt auch nach Beendigung des Auftragsverhältnisses.
Referenz
Wir sind berechtigt, Name und Logo des Kunden sowie den Inhalt des Projekts für eigene Werbezwecke auf unserer Homepage und sonstigen Werbemitteln zu benutzen; eine Weitergabe an Dritte ist im Übrigen ausgeschlossen.
Datenschutz
Wir speichern und verarbeiten die im Rahmen des Auftragsverhältnisses gewonnenen personen- und unternehmensbezogenen Daten entsprechend den Bestimmungen des BDSchG
Gerichtsstand/anzuwendendes RechtGerichtstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen ist Nürnberg. Auf die Rechtsbeziehungen zwischen uns und unseren Kunden findet ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung.
Schlußbestimmungen
Sollten einzelne Bestimmungen unwirksam sein oder werden, verpflichten sich beide Vertragsparteien, anstelle der unwirksamen Bestimmung eine Regelung zu vereinbaren, die dem tatsächlich Gewollten in rechtlich zulässiger Weise am Nächsten kommt.

PDF Icon